PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52] [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
11.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 11.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Heute kamen wir um 6.40 Uhr in Irkutsk an und wurden am Bahnhof abgeholt. Der Fahrer war der Vater von Ludmilla, unserer "Gastfamilie". Ludmilla ist Physikerin an der Universitaet von Irkutsk. Als wir bei ankamen, war sie noch sehr muede, was sich im Verlaufe des Fruehstuecks legte.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

10.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 10.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Der Tag begann mit einem reichhaltigen Fruehstueck von Grossmuetterchen Russland. Um 11 Uhr wurden wir von einer dort heimischen Lehrerin zu einem Dorfrundgang abgeholt. Das Dorf hat ein grosses Waisenhaus, welches dank auslaendischer Spender, zu denen auch Knop Reisen gehoert, relativ gut ausgestattet ist und sogar in diesem Jahr einen neuen Spielplatz erhielt.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

09.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 09.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Nach genau 64 Stunden und 31 Minuten ging heute um 14.03 Uhr MZ, also 19.03 Uhr Ortszeit die erste Teilstrecke unserer Transsib Tour zu Ende. Der Morgen begann fuer mich sehr frueh, da ich, als ich gegen 3 Uhr MZ wach wurde, beschloss, dies zu nutzen, um zu fotografieren und die Zeitverschiebung zu meistern. Gerade die Gegend um Krasnojarsk bot bei heute sehr sonnigem Wetter einige formidable Motive mit malerischen Haeuschen, die sich sehr fotogen an Huegeln entlang der Bahngleise hinauf zogen.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

08.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 08.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Weitere 24 Stunden im Zug. Sehr frueh in der Nacht haben wir dabei den Steinobelisken passiert, der die Grenze zwischen Europa und Asien markiert. Da es zu dieser Zeit schon dunkel bzw. noch nicht hell war, sind wir dazu auch nicht wach geblieben bzw. aufgestanden. Die Sache mit den vielen verschiedenen Zeitzonen und die Tatsache, dass alle Zugfahrplaene und Bahnhofsuhren stets Moskauer Zeit angeben, macht die Umstellung und das Zeitgefuehl schwierig. Obwohl es hier schon ein Uhr nachts ist, bin ich noch nicht muede. Die letzte Bahnhofsuhr vor ca. 30 Minuten zeigte auch erst 20.30 Uhr an, wobei es schon 23.30 Uhr war. Und seitdem haben wir eben schon wieder eine Zeitzonengrenze passiert, so dass es nun tatsaechlich schon eins ist.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

07.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 07.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Die erste Nacht und der erste Tag im Zug sind vorbei und wir haben auch schon zwei Zeitzonengrenzen passiert, so dass es hier bereits 2 Stunden spaeter ist, als in Moskau. Die Nacht war angenehm, da wir weiter das ganze Abteil fuer uns nutzen konnten, was sich auch jetzt noch nicht geaendert hat und vor allem auch deshalb, weil der Zug angenehm temperiert ist, die Betten relativ bequem und auch die Fahrtgeraeusche nicht sehr stoerend sind. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

06.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 06.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Nachdem wir gestern um 1.30 Uhr nachts erst mit der letzten Bahn ins Hostel zurueck gefahren waren, verschliefen wir heute morgen nicht nur das Fruehstueck, sondern mussten uns auch beeilen, noch bis 12 Uhr ausgecheckt zu haben. Wir brachten dann unser Gepaeck zum Bahnhof und liefen von dort zum Travellers Guest House, wo wir unsere Zugtickets abholten. Dabei war auffaellig, dass die Abfahrtszeit laut Ticket 21.32 Uhr war, waehrend im Zeitplan des Reisebueros 23.25 Uhr steht. Nach einem nachmittaeglichen Spaziergang durch Moskau fanden wir am fruehen Abend sogar ein Internetcafe, in dem ich meine ersten 310 Fotos auf CD brennen liess.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

05.07.2004:  (Moskau (Russland)) Reisetagebuch - 05.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Wieder in Moskau. Der kleine ungeplante Ausflug nach Hamburg war erfolgreich. Um Punkt 9 Uhr ging ich begleitet von Herrn Knop in das russische Konsulat in Hamburg, wo wir dann ein Express Visum beantragten. Die Ueberweisung konnte ich mir sparen, da die Botschaft auch Schecks akzeptierte, was Herr Knop schon vorbereitet hatte. Um 9.26 Uhr kam ein Mitarbeiter auf den Flur hinaus und gab uns den Pass, in dem sich tatsaechlich ein neues Visum befand.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

04.07.2004:  (Hamburg (Deutschland)) Reisetagebuch - 04.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Am spaeten Abend telefonierte ich dann von Deutschland aus noch mit meinen Eltern, die mir sagten, dass sie mich in Hamburg treffen werden, sie uns ein Hotel in der Naehe des Konsulats gebucht haben und mich dann Montag morgen mit dem Auto zum Flughafen bringen wuerden. Das bedeutet fuer mich nicht nur ein luxorioeses Wochenende mit Familie in Hamburg, sondern vor Allem auch Entspannung im sehr straffen montaeglichen Zeitplan.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52] [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Krakow
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Mai 2017
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen