PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13] [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
09.05.2005:  (Zanzibar (Tanzania)) Reisetagebuch - 09.05.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Etwas ueberraschend kam heute morgen um nur 6 Minuten nach 8 Uhr ein dreikoepfiger Trupp zum Hotel, um mich abzuholen. Da die Gassen in Stone Town fuer Autos zu schmal sind, waren sie zu Fuss unterwegs und wir mussten bis zum Minibusparkplatz laufen. Zwei der drei gingen dann wieder ihrer normalen Taetigkeit, naemlich irgendwo herumzustehen bis es langweilig wird und sich dann zu setzen, nach, waehrend der dritte mit in den Minivan einstieg.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

08.05.2005:  (Zanzibar (Tanzania)) Reisetagebuch - 08.05.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Nach dem heutigen Fruehstueck auf der Dachterrasse des Flamingo Guesthouse ging ich zu einem Touranbieter in der Naehe des Hafens, bei dem ich mich gestern Abende bereits ueber Moeglichkeiten fuer heute informiert hatte. Mir wurde gesagt, dass ich um 9 Uhr an dem Buero bzw. Restaurant sein solle, um dann zu sehen, ob genuegend Leute fuer die Tour zur Prison Island da seien, einer kleinen Insel recht nah von Stone Town, auf der die Ruinen eines nie genutzten Gefaengnisses stehen.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

07.05.2005:  (Zanzibar (Tanzania)) Reisetagebuch - 07.05.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Heute war ich den ganzen Tag in den Gassen von Stone Town, der Altstadt von Zanzibar Town unterwegs. Mein erster Weg fuehrte mich ueber den mir bereits bekannten Weg zu alten arabischen Fort, das ich einmal umrundete. Direkt neben dem Fort steht das sogenannte House of Wonders, das erste Haus mit Elektrizitaet und einem Fahrstuhl in Ostafrika. Es wurde 19. Jahrhundert vom Sultan von Zanzibar gebaut und ist mit seinem mittigen Uhrturm ein schoenes Fotomotiv. Ob es die 3 USD Eintritt wert ist, kann ich nicht sagen, da ich stattdessen in das ebenfalls an der Mizangi Road am Ufer liegende Palace Museum ging.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

06.05.2005:  (Zanzibar (Tanzania)) Reisetagebuch - 06.05.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Ich bin auf Zanzibar, der sagenumwobenen Insel vor der Kueste Tanzanias. Viel mehr als hierhin zu kommen und ein sympathisches Gasthaus zu finden, habe ich heute jedoch nicht geschafft.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

05.05.2005:  (Amsterdam (Niederlande)) History of Amsterdam Development   [geschrieben von Die_Krone]
(Taken out of the book Amsterdam Human Capital by Muster/Salet, Chapters 2.1 by Mak and 4.1 by van Engelsdorp Gastelaars)

In the Middle Ages, “Amsterdam is an eternal battle between man and nature. Not the nature of spectacular rock formations, wild rivers or the furious sea, but the dullest nature there is: sucking, sopping mud” (Mak 2003: 31, in Muster/Salet 2003).

 mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

05.05.2005:  (Dar es Salam (Tanzania)) Reisetagebuch - 05.05.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Den ganzen heutigen Tag habe ich in Dar es Salam verbracht und bin somit nicht, wie ich es vor hatte, am Nachmittag an einen der suedlichen Straende in der Naehe der Stadt gefahren. Auch wenn das Wetter mit enormer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit sogar das Sitzen auf einer Parkbank ermuedend macht, hielt ich es immerhin bis 16 Uhr nachmittags aus, bevor ich zu einer kurzen Verschnaufpause ins Hotel ging.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

04.05.2005:  (Dar es Salam (Tanzania)) Reisetagebuch - 04.05.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Ich bin nun in Dar es Salam. Fast erwartungsgemaess kamen wir natuerlich nicht um 14 Uhr an, sondern erst wenige Minuten vor 17 Uhr. Das genuegte jedoch, um noch ein Hotel zu finden, am Central Line Bahnhof vorbeizugehen, der anders als der Tazara Bahnhof mitten in der Stadt liegt und nicht 5 Kilometer ausserhalb und etwas die Stadt zu erkunden.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

03.05.2005:  (Mbeya (Tanzania)) Reisetagebuch - 03.05.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Nachdem ich gestern Abend noch lange gelesen hatte, schlief ich heute recht lange. Ausser zum Bahnhof zu gelangen, hatte ich auch keine grossen Plaene und dort sollte ich erst um 12 Uhr Mittag sein, wie mir der Verkaeufer der Fahrkarte gesagt hatte. Zwar fuhr der Zug erst um 14.30 Uhr ab, doch musste man mir noch meine Wagon- und Abteilnummer mitteilen, weshalb ich so frueh dort sein sollte.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13] [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Wroclaw: Wroclaw
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
September 2017
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen