PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56] [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
11.06.2004:  (Windhoek (Namibia)) Namibischer Winter   [geschrieben von kirsten]
Während ich aus Deutschland höre, dass endlich der Sommer Einzug erhalten hat, kann ich davon in Namibia nur träumen. Seit Sonntag ist der Winter hier eingebrochen. Das heißt es ist sehr plötzlich nur noch um die 0 Grad nachts und tagsüber klettert das Thermometer noch auf 13 Grad. Glücklicherweise heisst Winter hier aber nicht Schnee, Regen, Wolken, grau sondern es besteht während der gesamten Wintermonate (insebesondere Juni und Juli) sozusagen Garantie auf wolkenlosen blauen Himmel. Somit kann man sich auch tatsächlich tagsüber noch in der Sonne aufwärmen, was auch häufig bitter nötig ist... mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

11.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 11.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Welch Ueberraschung. Nach 3 Tagen Regen am Schwarzen Meer war der heutige Tag wieder sehr sonnig. Mein Gepäck konnte ich im Hotel abstellen, so dass ich trotz bereits erfolgtem Check out nur meinen Tagesrucksack mitnehmen musste. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

10.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 10.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Georgien. Das ist ein Land in dem noch vor 10 Jahren Buergerkrieg herrschte, das in einer Wirtschafts- und vor allem Energiekrise steckt, die im Sommer immer wieder zu Stromabschaltungen fuehrt und in dem auch Benzin gerne mal so knapp wird, dass die Strassenhaendler den 2-3 fachen Pres fuer die 20 l Kanister nehmen koennen als an den Tankstellen angeschlagen ist.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

09.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 09.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Die letzten Stunden in der Tuerkei waren aehnlich unschoen wie ersten in Georgien. Die Nacht war kurz, da ich ja sehr frueh aufstehen musste. Doch zwischen 0.00 und 2.00 Uhr war es auf den Fluren des Hotels extrem laut. Die Geraeusche deutete ich als Streit zwischen russischen Zuhaeltern und ihren scheinbar nicht willigen Mitarbeiterinnen, was dem Flair des Hotels durchaus entsprach. Im Zimmer schraeg gegenueber ging dabei die Scheibe in der Tuer zu Bruch, was bei mir nicht gerade fuer Entspannung und ein sanftes Einschlummern gesorgt hat.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

08.06.2004:  (Trabzon (Türkei)) Reisetagebuch - 08.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Nicht nur die Nacht war sehr wolkig, auch musste ich heute morgen alles andere sehen, als die erhoffte Sonne. Als ich aufstand, lag der Ort inmitten von Wolken, was sich auch bis zum Check Out nicht aenderte. Die 97-100 Luftfeuchtigkeit in den Wolken machten es meiner Kleidung naturgemaess schwer, Wasser an die Umgebung abzugeben. Also packte ich die Sachen nur unwesentlich trockener als Abends zuvor ein, um sie in Rize wieder auszupacken und weiter zu trocknen.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

07.06.2004:  (Trabzon (Türkei)) Reisetagebuch - 07.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Heute bin ich direkt nach dem Fruehstueck vom Dorf aus losgewandert. Mangels Ortskenntnis setzte ich mir nur das Ziel, einen Gipfel zu erklimmen. Nachdem ich schon vor Mittag die Baumgrenze erreicht hatte, dachte ich schon, es koennte ein gemuetlicher Tag werden. Ich bin weniger schnell gewandert als noch am Vortag, dafuer war die Strecke auch deutlich steiler.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

06.06.2004:  (Trabzon (Türkei)) Reisetagebuch - 06.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Ich bin heute von Trabzon nach Uzungoel gefahren, einem 2000 Einwohner zaehlenden Dorf im Hinterland auf 1200 m Hoehe. Der Ort erstreckt sich um einen kleinen Bergsee, an dessen noerdlichem Ufer einige Pensionen und Motels in Holzhaeusern untergebracht sind. Mein Zimmer hier ist ebenfalls holzverkleidet, hat ein eigenes grosses Bad und einen grossen Balkon mit Seeblick.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

05.06.2004:  (Trabzon (Türkei)) Reisetagebuch - 05.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Cay. So heisst der in der Tuerkei so oft und gern getrunkene Tee. Und auf meine letzten Tage in diesem Land werde ich in dieser Hinsicht noch zum echten Tuerken. Nachdem ich schon zum Fruehstueck meine ersten 2 normalen Tassen Tee getrunken hatte, folgte der erste Cay des Tages aus dem echten kleinen, bauchigen Glaeschen nur wenig spaeter.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56] [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Wroclaw: Wroclaw
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
August 2017
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen