PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54] [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
25.06.2004:  (Rostow (Russland)) Reisetagebuch - 25.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Der Mann, der mit im Abteil war heisst Igorj und wenn ich gewusst haette, welch entscheidende Rolle er in den folgenden 36 Stunden spielen wuerde, haette ich dies auch gestern schon erwaehnt. Die Nacht war naemlich im klimatisierten Zug zwar nicht zu warm, Igorjs Atemtechnik waehrend des Schlafs ist gedoch fuer das durchschnittliche deutsche Ohr etwas gewoehnungsbeduerftig, weshalb ich nicht besonders gut geschlafen habe. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

24.06.2004:  (Rostow (Russland)) Reisetagebuch - 24.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Da ich heute meinen letzten Tag am Schwarzen Meer hatte, wollte ich zwingend noch zumindst einmal ins Wasser. Nachdem ich den in der Schwarzmeerregion obligatorischen taelichen Regen abgewartet hatte, konnte ich dies am Nachmittag auch in die Tat umsetzen. Was mir sehr viel Spass gemacht hat und gut getan hat, verkraftete meine Armbanduhr weniger gut. An einem der letzten Tage in Georgien muss ich den Knopf zum Starten der Stoppuhr verloren haben, was die Wasserdichtigkeit der Uhr empfindlich stoert. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

23.06.2004:  (Rostow (Russland)) Reisetagebuch - 23.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Jetzt sind die Russen bei mir endgueltig unten durch. Nicht dass Sochi nicht das halten konnte, was ich mir nach dem gestrigen Abend versprochen habe; im Gegenteil. Aber heute nur das Spiel Niederlande gegen Lettland live zu uebertragen und nichtmal Zwischenergebnisse aus Braga einzublenden oder zu nennen, finde ich nicht in Ordnung. Zumal das Spiel bedeutungslos ist, sollten wir die Tchechen schlagen. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

22.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 22.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Um 11 Uhr fuhr nicht das Schiff ab, sondern zu dieser Zeit, bzw. ca. 25 Minuten spaeter, oeffnet der Ticket Schalter. Das Schiff sollte dann um 13.00 Uhr abfahren, was sich schwierig machen liess, da es erst gegen 15.00 Uhr in Poti ankam. Das genaue Wiegen des Gepaecks, die Passkontrollen und das Einsteigen dauerten ebenfalls noch eine Stunde, so dass ich von kurz nach 10 Uhr morgens bis kurz nach 16 Uhr voellig sinnlos an der Anlegestelle nach Sochi wartete, obwohl ich noch gerne den Teil Potis gesehen haette, der sich noerdlich des Hafens erstreckt. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

21.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 21.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Es wurde nicht mehr kaelter und die Luft im Abteil war angesichts 4 Schlafender nicht besonders gut. Ohne zu tief einzuatmen benutzte ich die Zugtoilette dann doch noch einmal, um mich etwas frisch zu machen. In Poti angekommen, musste ich dann feststellen, dass nicht Montags, sondern Dienstags das erste Schiff der Woche nach Sochi faehrt. Da Poti ein netter kleiner Ort und das Wetter hier am Meer ertraeglich ist, bin ich darueber aber gar nicht so boese. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

20.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 20.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Nachdem ich gestern nichts mehr von der EM mitbekommen habe, war ich heute morgen zumindest ausgeschlafen, wenn ich auch gegen 2 Uhr geweckt wurde, weil ploetzlich das Licht an ging. Um nichts zu verpassen hatte ich es angestellt, damit ich sofort wuerde reagieren koennen. Leider umsonst. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

19.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 19.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Der ganze Tag war heute sonnig und ich nutzte dies, um mich schon um 8 Uhr, als das gesamte Tal noch im Schatten des oestlichen Genigrszuges lag, auf eine Wanderung zum Kasbek zu machen. Die erste Stunde konnte man sogar den Gipfel sehen. Danach versteckte sich dieser abermals in den Wolken.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

18.06.2004:  (Tbilissi (Tiflis) (Georgien)) Reisetagebuch - 18.06.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Leider war schon heute morgen der Himmel grau, so dass ich den Kasbek noch immer nicht habe sehen koennen. Dafuer ging ich gen Norden Richtung russische Grenze. Der Weg fuehrt durch die Darjal Schlucht, an dessen engster Stelle die Grenze verlaeuft. Doch bis dahin kommt man nicht, da schon vor diesem angeblich schoensten Teil der Schlucht die georgische Zollstation liegt. Doch auch der erreichbare Teil der Schlucht ist faszinierend, da diese zu beiden Seiten von bis zu 3500 Meter hohen Gebirgszuegen begrenzt wird.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54] [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Krakow
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
September 2017
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen