PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21] [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
07.03.2005:  (Kairo (Ägypten)) Reisetagebuch - 07.03.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Wir landeten puenktlich in Kairo, doch einen Reisefuehrer an diesem recht uebersichtlichen Flughafen zu finden, zumal in lateinischer Schrift, war nicht moeglich. Ich schaffte es, nachdem ich mir die 15 USD Einreisebriefmarken in den Pass geklebt hatte, was passender Weise genau der Betrag war, den ich fuer meine restlichen Bolivares am Flughafen Caracas bekommen hatte, mich mit aegyptischen Pfund zu versorgen und bekam auch gleich von vielen Seiten Hotels angeboten.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

06.03.2005:  (Madrid (Spanien)) Reisetagebuch - 06.03.2005   [geschrieben von AlexSapp]
In Venezuela war es erst 3 Uhr morgens, als ich gegen 8 Uhr in Madrid gelandet bin. Da ca. eine Stunde vor der Ankunft das Fruehstueck serviert wurde, habe ich nicht viel Zeit gehabt, um zu schlafen. Weil ich mein Gepaeck direkt von Caracas nach Cairo durchgecheckt hatte, was mir bei den Laendern Venezuela, Aegypten und dazu einer spanischen Fluggesellschaft durchaus etwas Sorgen macht, konnte ich nach der Landung gleich beginnen, mir Informationen ueber Madrid und die Transportmoeglichkeiten vom Flughafen zum Stadtzentrum zu besorgen.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

05.03.2005:  (Caracas (Venezuela)) Reisetagebuch - 05.03.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Mein letzter Tag in Suedamerika. Ich hatte ueder den Hospitalityclub Kontakt zu Catalina aufgenommen, einer Medizistudentin aus Caracas, die ein Jahr als Austauschschuelerin in Wilhelmshafen war und daher sogar Deutsch spricht. Nachdem sie gestern eine wichtige Klausur geschrieben hatte, haben wir heute morgen telefoniert und uns danach um 10 Uhr an der Metrostation Bellas Artes getroffen.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

03.03.2005:  (Caracas (Venezuela)) Reisetagebuch - 04.03.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Heute war der Tag fuer die Neustadt von Caracas. Da ja an alten Gebaeuden nicht viel uebrig geblieben ist, habe ich hier also, gerade auch nach dem, was im Lonely Planet ueber Caracas steht, viel moderne Architektur und westlichen Luxus erwartet. Leider enttaeuscht in der venezuelanischen Hauptstadt aber auch der neuere Teil der Stadt.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

03.03.2005:  (Caracas (Venezuela)) Reisetagebuch - 03.03.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Wie nahezu immer in preiswerteren Bussen schaffte auch dieser es nicht, die mit 8 Uhr angegebene Ankunftszeit einzuhalten. 10.30 war es ungefaehr, als wir am Busbahnhof von Caracas ankamen. Bis ich etwas gefruehstueckt und die Metrostation gefunden, ins Zentrum gefahren und dort ein Hotel gefunden sowie eine erfrischend kalte Dusche hinter mich gebracht hatte, war der Tag schon wieder halb vorbei.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

02.03.2005:  (Merida (Venezuela)) Reisetagebuch - 02.03.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Ich sollte das Schlafen tagsueber einstellen. Da ich gestern morgen ein paar Stunden geschlafen hatte, war ich Abends nicht muede und schlief erst um 1 oder 2 Uhr morgens ein. Ich war daher nicht willens, um 6.25 Uhr aufzustehen und zum Teleferico zu gehen. Das war allerdings nicht schlimm, da es zwar nicht regnete, das Wetter aber den ganzen Tag nicht wirklich klar, doch zumindest streckenweise gut genug war, um eine ausreichende Sicht zu haben.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

01.03.2005:  (Merida (Venezuela)) Reisetagebuch - 01.03.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Um 8 Uhr kamen wir in Merida an, wobei die letzten 2 Stunden der Fahrt recht angenehm waren, da der Busfahrer ein Einsehen mit den durchfrosteten Fahrgaesten bekam und die Klimaanlage ausgeschaltet hatte. Nachdem ich festgestellt hatte, dass es etliche Busgesellschaften gibt, die zwischen 19 und 21 Uhr Abends nach Caracas fahren, nahm ich einen Stadtbus ins Zentrum. Praktisch ist dabei, dass wie in Kolumbien die Strassen in numerierte Calles und Carreras bzw. Avenidas unterteilt sind, so dass man sich auch ohne Stadtplan schnell in den typisch spanischen Schachbrettmustern der Staedte zurechtfindet.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

28.02.2005:  (Merida (Venezuela)) Reisetagebuch - 28.02.2005   [geschrieben von AlexSapp]
Ich sitze einmal mehr die zweite Nacht in Folge in einem Ueberlandbus, der mal wieder eine viel zu gute Klimaanlage hat, so dass mir bitterkalt ist, obwohl ich mir vor der Abfahrt extra eine lange Hose und einen langen Pullover angezogen und meine Jacke ins Handgepaeck gelegt hatte. Mein Reiseziel heisst Merida, eine 250.000 Einwohner zaehlende Stadt in den Bergen Venezuelas. Die Entscheidung, nicht an der Karibikkueste entlang in drei Kurzetappen, die ich jeweils am Tag zuruecklegen haette muessen, ueber ein paar schoene Straende mit karibischer Musik bis nach Caracas zu fahren, ist dabei erst heute morgen gefallen.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21] [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Kopenhagen: Kopenhagen
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
September 2017
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen