PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge  - Weltreise
Weltreise  >> Beiträge 
 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41] [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
08.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 08.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Weitere 24 Stunden im Zug. Sehr frueh in der Nacht haben wir dabei den Steinobelisken passiert, der die Grenze zwischen Europa und Asien markiert. Da es zu dieser Zeit schon dunkel bzw. noch nicht hell war, sind wir dazu auch nicht wach geblieben bzw. aufgestanden. Die Sache mit den vielen verschiedenen Zeitzonen und die Tatsache, dass alle Zugfahrplaene und Bahnhofsuhren stets Moskauer Zeit angeben, macht die Umstellung und das Zeitgefuehl schwierig. Obwohl es hier schon ein Uhr nachts ist, bin ich noch nicht muede. Die letzte Bahnhofsuhr vor ca. 30 Minuten zeigte auch erst 20.30 Uhr an, wobei es schon 23.30 Uhr war. Und seitdem haben wir eben schon wieder eine Zeitzonengrenze passiert, so dass es nun tatsaechlich schon eins ist.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

07.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 07.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Die erste Nacht und der erste Tag im Zug sind vorbei und wir haben auch schon zwei Zeitzonengrenzen passiert, so dass es hier bereits 2 Stunden spaeter ist, als in Moskau. Die Nacht war angenehm, da wir weiter das ganze Abteil fuer uns nutzen konnten, was sich auch jetzt noch nicht geaendert hat und vor allem auch deshalb, weil der Zug angenehm temperiert ist, die Betten relativ bequem und auch die Fahrtgeraeusche nicht sehr stoerend sind. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

06.07.2004:  (TransSib) Reisetagebuch - 06.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Nachdem wir gestern um 1.30 Uhr nachts erst mit der letzten Bahn ins Hostel zurueck gefahren waren, verschliefen wir heute morgen nicht nur das Fruehstueck, sondern mussten uns auch beeilen, noch bis 12 Uhr ausgecheckt zu haben. Wir brachten dann unser Gepaeck zum Bahnhof und liefen von dort zum Travellers Guest House, wo wir unsere Zugtickets abholten. Dabei war auffaellig, dass die Abfahrtszeit laut Ticket 21.32 Uhr war, waehrend im Zeitplan des Reisebueros 23.25 Uhr steht. Nach einem nachmittaeglichen Spaziergang durch Moskau fanden wir am fruehen Abend sogar ein Internetcafe, in dem ich meine ersten 310 Fotos auf CD brennen liess.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

05.07.2004:  (Moskau (Russland)) Reisetagebuch - 05.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Wieder in Moskau. Der kleine ungeplante Ausflug nach Hamburg war erfolgreich. Um Punkt 9 Uhr ging ich begleitet von Herrn Knop in das russische Konsulat in Hamburg, wo wir dann ein Express Visum beantragten. Die Ueberweisung konnte ich mir sparen, da die Botschaft auch Schecks akzeptierte, was Herr Knop schon vorbereitet hatte. Um 9.26 Uhr kam ein Mitarbeiter auf den Flur hinaus und gab uns den Pass, in dem sich tatsaechlich ein neues Visum befand.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

04.07.2004:  (Hamburg (Deutschland)) Reisetagebuch - 04.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Am spaeten Abend telefonierte ich dann von Deutschland aus noch mit meinen Eltern, die mir sagten, dass sie mich in Hamburg treffen werden, sie uns ein Hotel in der Naehe des Konsulats gebucht haben und mich dann Montag morgen mit dem Auto zum Flughafen bringen wuerden. Das bedeutet fuer mich nicht nur ein luxorioeses Wochenende mit Familie in Hamburg, sondern vor Allem auch Entspannung im sehr straffen montaeglichen Zeitplan.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

03.07.2004:  (Berlin (Deutschland)) Reisetagebuch - 03.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Ein Leben auf der Landstrasse. Nachdem ich gegen 9 Uhr in Warschau angekommen war, hatte ich leider nur 4 Stunden Pause, um dann wieder in den naechsten Bus zu steigen, da es von Warschau nach Hamburg taeglich nur einen Bus gibt, der um 13.00 Uhr startet. Wegen eines Stromausfalls am Busbahnhof dauerte die Buchung des Tickets auch uebermaessig lange. Auch der Besuch der Toilette im Kellergeschoss war abenteuerlich. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

02.07.2004:  (Tallinn (Estland)) Reisetagebuch - 02.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Fast erwartungsgemaess habe ich am Morgen von 3 Stellen unabhaengig voneinander die gleiche Aussage erhalten. Die Hostelleiterin, die ein wenig herumtelefoniert hatte, das Service Center am Busbahnhof sowie das russische Konsulat selbst teilten mir mit, dass nur in Estland lebende Deutsche oder solche mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis ein russisches Visum in Lettland bekommen koennen.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

01.07.2004:  (Tallinn (Estland)) Reisetagebuch - 01.07.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Auch Tallin soll eine sehr schoene Stadt sein. Gegen 8.30 in der frueh passierten wir die russische Grenze, womit ich also ein ganz neues Visum brauche. Narva ist nicht sehr gross, es gibt direkt am Busbahnhof eine Touristinformation und es wird das lateinische Alphabet verwendet. Ich hatte also keine Probleme, das Konsulat zu finden. Gegenueber befindet sich ein Reisebuero, in dem man erfahrungsgemaess Hilfe bei Visafragen erhaelt. Man spricht dort nur leider kein Englisch und so wurde ich direkt ins Konsulat geschickt. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41] [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Kopenhagen: Kopenhagen
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
September 2019
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen