PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge  - Weltreise
Weltreise  >> Beiträge 
 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34] [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
02.09.2004:  (Jaipur (Indien)) Reisetagebuch - 02.09.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Mein einziger kompletter Tag in Pushkar. Und anstatt mir den Ort in allen Einzelheiten anzusehen und die von dem heiligen See ausgehende spirituelle Stimmung der Stadt zu geniessen, habe ich mir ein knattriges Motorrad gemietet und bin durch die Gegend gebrettert. mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

01.09.2004:  (Jaipur (Indien)) Reisetagebuch - 01.09.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Gegen Mittag wollte ich Richtung Ajmer bzw. in den kleinen Ort Pushkar fahren, doch hatte ich zuvor noch Jaipur zu erkunden. Ich sah mir also die Innenstadt an und erklomm sogar die Festung hoch ueber der Stadt, was nicht nur Schweiss sondern auch Zeit kostete. Doch hatte man von dort oben eine sehr schoene Aussicht ueber Jaipur. Da ich auch noch ein Weihnachtsgeschenk fand und ich soviele Geschenke zusammen hatte, dass es nun einmal an der Zeit war, das Ganze zur Post zu bringen, verging noch mehr Zeit und so war es bereits 17 Uhr, als ich zum Busbahnhof kam.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

31.08.2004:  (Jaipur (Indien)) Reisetagebuch - 31.08.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Jetzt bin ich doch in Jaipur gelandet. Als ich gegen 10 Uhr heute morgen zum Busbahnhof kam, dauerte es bis zur Abfahrt des Busses nach Jaipur nur gut 25 Minuten, weshalb ich mich fuer diesen entschied. Nach rund 6 Stunden in dem engen Bus ueber qualitativ gute Strassen mit leider in groesseren, unregelmaessigen Abstaenden extrem tiefen Schlagloechern, kam ich dann in der Hauptstadt Rajasthans an.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

30.08.2004:  (Agra (Indien)) Reisetagebuch - 30.08.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Taj Mahal. Das vielleicht schoenste jemals von menschenhand errichtete Gebaeude. Mein heutiger Tag stand ganz im Zeichen des Taj.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

29.08.2004:  (Agra (Indien)) Reisetagebuch - 29.08.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Heute ging es nach Agra, einer ca. 1,2 Millionen Einwohner Stadt, die einige interesante historische Gebaeude zu bieten hat. Darunter auch das weltberuehmte Taj Mahal, welches allerdings mit fast !5 EUR Eintritt ein teures Vergnuegen ist. Aber wer will schon Indien besucht haben, ohne Taj Mahal gesehen zu haben.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

28.08.2004:  (Neu Dehli (Indien)) Reisetagebuch - 28.08.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Heute stand Neu Delhi auf dem Erkundungsplan. Zunaechst lief ich zum Connaught Place, dem riesiegen, aus drei umeinander verlaufenden konzentrischen Kreisen bestehenden Zentrum der von den Briten erbauten neuen Hauptstadt Indiens. Der Platz wirkt schon vergleichsweise westlich, mit vielen Modegeschaeften, McDonalds und natuerlich Reisebueros. Leider sind grosse Teile dieses Kreisels derzeit von undurchsichtigen Bauzaeunen versperrt, hinter denen die U-Bahn von Delhi entsteht. Danach ging ich zum India Gate, einem grossen Tor, das inmitten eines Kreisverkehrs steht. Durch eine lange, sehr breite Strasse ist dies Tor mit dem Praesidentenpalast und anderen Regierungsgebaeuden verbunden. Entgegen meiner Erwartungen ist diese Strasse, die ein wenig an die Pariser Champs Elisee erinnert, nicht von Geschaeften und Verkaufsstaenden gesaeaet, sondern wird beidseitig von breiten Gruenstreifen umgeben, so dass der Marsch ueber die Strasse in der Mittagshitze anstrengend und nicht sehr spannend war.  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

27.08.2004:  (Neu Dehli (Indien)) Reisetagebuch - 27.08.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Ich bin in der Hauptstadt Indiens angekommen. Obwohl ich 3 bzw. zumindest 2 Naechte hier bleibe, habe ich ein Hotel sehr nah am Bahnhof gewaehlt. Der Grund hierfuer ist, dass dies die preiswerteste, eine sehr geschaeftige und direkt zwischen Old und New Delhi gelegen, eine verkehrsguenstige Lage ist. Fuer das sehr kleine, fensterlose Zimmer ohne Bad bezahle ich lediglich 125 indische Rupien pro Nacht. Dafuer schlafe ich aber auch in meinem Schlafsack auf dem Holz des Bettes, da mir die Matratze und das Laken darueber zu ekelig waren.
 mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

26.08.2004:  (Neu Dehli (Indien)) Reisetagebuch - 26.08.2004   [geschrieben von AlexSapp]
Da ich etwas laenger geschlafen habe, als urspruenglich geplant, habe ich zunaechst ausgecheckt, bevor ich mich ins Zentrum habe fahren lassen. Das Gepaeck konnte ich im Hotel lagern. Ich suchte mir eine schoene Stelle aus, um die Bootstour zu machen. Die Aussicht vom Ganges auf die fast 100 Ghats am Ufer ist sehr interessant. Fast ueberall badeten Pilger in der braunen Bruehe und wuschen sich zwischen spielenden Kindern und scheissenden Kuehen von ihren Suenden rein.
 mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

 Vorherige Seite Vorherige Seite Vorherige Seite  [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34] [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Berlin
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
November 2019
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen