PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge  - Auslandsberichte
Auslandsberichte  >> Beiträge  >> Windhoek (Namibia) 
  [1] [2]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
19.12.2006:  (Windhoek (Namibia)) Merry Christmas from Namibia   [geschrieben von planerwelt]
Hallo ihr Lieben, lange ist es schon wieder her, dass ich mich gemeldet habe und morgen ist meine erste Phase hier auch schon vorbei. Dann sind erst einmal drei Wochen Weihnachtsurlaub in Deutschland angesagt, auf die ich mich sehr freue :-) mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

03.12.2006:  (Windhoek (Namibia)) Lebenszeichen aus Namibia   [geschrieben von jmetzler]
Dieses mal gibt es keinen einfachen Text...nein etwas viel Besseres mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

03.10.2006:  (Windhoek (Namibia)) News aus Deutsch Südwest-Afrika ähhhh NAMIBIA!   [geschrieben von jmetzler]
Hallo ihr Lieben, nein, ich bin nicht in den Weiten des Landes verschollen oder sonst einer Unannehmlichkeit zum Opfer gefallen…meine lange Kommunikationsabstinenz ist eher dem spannenden - aber auch anstrengenden - Arbeitsalltag in Kombination mit einem Überangebot an Freizeitaktivitäten im Zivilisationszentrum Namibias - auch bekannt als Windhoek - zuzuschreiben… es besteht also kein Grund zur Sorge  …mir geht es gut! mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

24.09.2004:  (Windhoek (Namibia)) Und ich steh im Regen...   [geschrieben von kirsten]
Hallo! Ich muss euch mal gerade mit der Begeisterung eines kleinen Kindes mitteilen das es hier gestern Nacht GEREGNET hat!!!  mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

22.09.2004:  (Windhoek (Namibia)) Fishriver Canyon 12. August   [geschrieben von kirsten]
Die Vorgeschichte
Bereits bei Ankunft in Namibia hatte ich die Idee in meiner ersten Urlaubswoche die 5-tägige Wanderung durch den Fishriver Canyon im Süden Namibias zu machen – wohl die berümteste und beliebteste Wanderung im südlichen Afrika. Nur wie? Minimale Gruppengröße ist drei Personen, und ich fand bisher niemanden den ich dafür begeistern konnte. Welch ein Glücksfall als ich die Anzeige von einem deutschen Päärchen sah, die eben genau noch einen Dritten für ihre Tour suchten. Auf die Anzeige meldete sich neben mir noch Irina, eine Russin, die in Großbritannien lebt (lustigerweise in Aberdeen studiert hat) und für zwei Jahre in Namibia in der Entwicklungszusammenarbeit arbeitet.

 mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

22.09.2004:  (Windhoek (Namibia)) Fishriver Canyon 13. August   [geschrieben von kirsten]
Ehrlich gesagt habe ich nur darauf gewartet dass die Sonne endlich aufgeht und ich aufstehen kann! Besonders warm war’s nicht und ich konnte nicht gut schlafen. Wir haben unsere Sachen für die nächsten Tage gepackt, und ich habe meine vier Müslirationen zubereitet (Müslimix mit Trockenmilchpulver, so dass man nur noch Wasser dazugießen muss). Für den ersten Tag muss man auch ausreichend Trinkwasser mitnehmen, da es während des Abstiegs keins gibt, erst sobald man unten im Canyon ankommt. Trotzdem war mein Rucksack nicht zu schwer, insbesondere im Vergleich zu den anderen, ich frage mich heute noch was die alles mithatten...! Zum Glück muss man für die Tour kein Zelt mitnehmen, sondern kann einfach irgendwo Isomatte und Schlafsack ausrollen. Schlangen, so habe ich mich vorher erkundigt, halten derzeit noch Winterschlaf/-starre. Nur Skorpione nicht, also Schuhe ausschütteln, bevor man sich ’reinwagt!

 mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

22.09.2004:  (Windhoek (Namibia)) Fishriver Canyon 14. August   [geschrieben von kirsten]
Die Nacht war kalt, musste zwischendurch mit meinem Fleece-Pulli nachrüsten und war erneut froh als die Sonne aufging und man aufstehen „durfte“. Bis die Sonne in den Canyon scheint, dauert es aber noch einige Zeit, aufgrund der hohen, steilen Wände. Meine Beine sind beim Aufstehen sehr unbeweglich, zum Glück gibt sich das bald! Wir frühstücken, und ich muss sagen mein Müsli-Papp erweist sich als nahezu brilliante Idee!

 mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

22.09.2004:  (Windhoek (Namibia)) Fishriver Canyon 16. August   [geschrieben von kirsten]
Da wir alle über Nacht ziemlich gefroren hatten machten wir morgens nochmal das Feuer an. Dankbarerweise war auch der Wind weg und es versprach ein heißer Tag zu werden. Auch unser Abmarsch verzögerte sich um eine halbe Stunde, da wir erst noch auftauen mussten. Heute war der Tag der Abkürzungen (Shortcuts). Der Canyon ist inzwischen wesentlich weiter geworden und man kann einige seiner Schleifen schneiden. Somit setzen wir unser Tagesziel bei 70km fest.
 mehr weiterlesen weiterlesen weiterlesen

  [1] [2]   Nächste Seite Nächste Seite Nächste Seite
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Liverpool: Blick auf Liverpool III
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Juni 2024
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen