PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
24.06.2004: (Rostow (Russland)) "Reisetagebuch - 24.06.2004"    [geschrieben von AlexSapp]

Da ich heute meinen letzten Tag am Schwarzen Meer hatte, wollte ich zwingend noch zumindst einmal ins Wasser. Nachdem ich den in der Schwarzmeerregion obligatorischen taelichen Regen abgewartet hatte, konnte ich dies am Nachmittag auch in die Tat umsetzen. Was mir sehr viel Spass gemacht hat und gut getan hat, verkraftete meine Armbanduhr weniger gut. An einem der letzten Tage in Georgien muss ich den Knopf zum Starten der Stoppuhr verloren haben, was die Wasserdichtigkeit der Uhr empfindlich stoert.

Die paar kleinen Tropfen unterm Uhrglas haette ich noch hingenommen, dass sich kurz spaeter aber die Zeiger nicht mehr bewegten, macht die Uhr zu nichts anderem als einem nutzlosen Schmuckstueck. Vielleicht kann ich in Rostow ein Geschaeft finden, dass die Uhr repariert oder mir dafuer zumindest noch ein paar Rubel gibt. Nach fast 10 Jahren treuen Dienstes ist ggf. auch mal eine neue Uhr faellig.



Jetzt liege ich im Bett des Nachtzuges von Sochi ins 1,5 Mio. Einwohner zaehlende Rostow. Die russischen Zuege sind zwar prinzipiell baugleich mit den georgischen (quasi sozialistische Einheitswagons), jedoch in deutlich besserem Zustand, mit funktionierenden Leselampen, akzeptablen Toiletten und zum Glueck auch mit Klimaanlage, die die Fahrt deutlich angenehmer macht, als jene von Tbilissi nach Poti.



Ich teile das Abteil mit 2 aelteren Damen, von denen eine etwas Englisch spricht und einem Herren, der vor Jahren mal Deutsch gelernt hat und die Worte erst wieder abrufen muss, dann aber recht gut Deutsch spricht. Zu einer Runde Kaffee und dem Inhalt des Suessigkeitenbeutels der zweiten aelteren Dame habe ich von meiner Reise erzaehlt und im Gegenzug Informationen ueber Sochi und Rostow erhalten.



Nach allen Visaquerelen und dem Fussballuebertragungsskandal muss ich langsam anerkennen, dass auch die Russen, die ich bisher kennen gelernt habe, also die Zimmervermittlerin aus der Drogerie, der Taxifahrer, meine Vermieterin und die heutigen Mitreisenden einen sehr netten Eindruck machen und dass auch hier das Interesse an Auslaendern die Skekpsis Ihnen gegenueber ueberwiegt. Ich habe sogar per mail die Buchungsbestaetigung fuer die Jugendherberge in Moskau und fuer zumindest die erste Nacht in St.Petersburg erhalten. Sollte ich morgen in Rostow eine Unterkunft finden, ist diese Aufgabe schon bis zum 01.07. erledigt. Nur finden muss ich die reservierten Unterkuenfte in den beiden Grossstaedten dann noch.


Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Rostow (Russland)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Dortmund: Glasfront der Bersworth-Halle
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Dezember 2019
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen