PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
08.05.2005: (Zanzibar (Tanzania)) "Reisetagebuch - 08.05.2005"    [geschrieben von AlexSapp]

Nach dem heutigen Fruehstueck auf der Dachterrasse des Flamingo Guesthouse ging ich zu einem Touranbieter in der Naehe des Hafens, bei dem ich mich gestern Abende bereits ueber Moeglichkeiten fuer heute informiert hatte. Mir wurde gesagt, dass ich um 9 Uhr an dem Buero bzw. Restaurant sein solle, um dann zu sehen, ob genuegend Leute fuer die Tour zur Prison Island da seien, einer kleinen Insel recht nah von Stone Town, auf der die Ruinen eines nie genutzten Gefaengnisses stehen.

Da nicht genuegend Leute dort waren, es ist derzeit Nebensaison in Tanzania, ist es auch unnoetig zu erwaehnen, dass die Insel einen sehr schoenen Strand und eine grosse Anzahl Meeresschildkroeten beheimatet, die die eigentliche Attraktion der Tour sind. Stattdessen habe ich die sehr beliebte Spice Tour gebucht, die auch nur 10 USD kostete. Die Tour zur Prison Island haette den Vorteil gehabt, dass ich frueh genug zurueck gewesen waere, um den GP von Spanien in Barcelona zu sehen, so ich denn eine Bar oder ein Hotel gefunden haette, wo dieser gezeigt wuerde.



So aber musste ich noch eine halbe Stunde warten, bis ich von einem offenen Minibus abgeholt wurde, der sich nach 3 Hotels mit insgesamt 12 Touristen gefuellt hatte. Dann fuhren wir los zu den von der Regierung gesponsorten Versuchsgaerten, in denen neben den auf Zanzibar seit Jahrhunderten angebauten Gewuerzen wie Zimt, Kardomon und Nelken auch viele weitere Fruechte und Gewuerze angebaut werden.



Wir bekamen viele verschiedene Proben angeboten und es wurde sehr anschaulich erklaert, wie Pfeffer, Vanille, Muskatnuss, usw. angebaut, geerntet und weiterverarbeitet werden. Auch Versuchsplantagen fuer verschiedene Fruechte haben wir uns angesehen. Ich fand es interessanter, zu sehen, wie Zanzibar hier in den laendlichen Bereichen aussieht und es war schoen, auf dem Weg durch die Felder durch ein Dorf zu kommen, dessen Grundschule gerade Pause hatte, weshalb wir den Kindern beim Fussballspielen zusehen konnten.



Als wir den Rundgang mit Bananenstraeuchern abgeschlossen hatten, bekamen wir noch Kostproben verschiedener Fruechte der Insel gereicht, bevor wir weiterfuhren. Naechstes Ziel war ein altes persisches Bad auf einer grossen Farm, das einst von dem Sultan von Zanzibar genutzt worden ist. Danach hatten wir in einer sehr einfachen Huette unser Mittagessen, das aus Gewuerzreis mit Spinat und einem Gemuesecurry bestand. Obwohl es sehr einfach war, schmeckte es hervorragend und es war noch genug Zeit, um uns noch ein wenig miteinander und mit unserem Guide zu unterhalten.



Bevor wir zurueck nach Stone Town fuhren, hatten wir noch einen eineinhalbstuendigen Halt an einem sehr huebschen Strand an der Ostkueste, bei dem wir schwimmen gingen und uns in die Sonne legen konnten. Zurueck in der Stadt verfolgte ich die letzten Runden des Spanien GP im Liveticker von RTL, da die Verbindung so schlecht war, dass Sport1, das ohnehin immer lange Ladezeiten benoetigt, auch nach mehreren Versuchen nicht angezeigt werden konnte.



Am Abend organisierte ich fuer morgen frueh um 8 Uhr einen Minibus an die Nordkueste nach Nungwi, wobei ich nicht sicher bin, ob tatsaechlich jemand zum Hotel kommen und mich abholen wird. Der Papaasi, durch den ich den Transport organisiert habe, schien jedenfalls verschiedenste Kraeuter geraucht zu haben und dachte noch einen Schritt langsamer als er sprach. Sein Kollege, zu dem wir gingen, da ich mit jemandem sprechen wollte, der etwas verantwortungsbewusster aussah, hat zumindest meinen Namen und das Hotel notiert und mir versprochen, um spaetestens 8.15 Uhr am Flamingo Guesthouse zu sein.



Ich zahlte aber nichts an, sondern bestand darauf, erst zu bezahlen, wenn ich im Minibus sitzen wuerde.

Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Zanzibar (Tanzania)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Krakow
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Mai 2021
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen