PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge  - Weltreise
26.05.2004: (Ankara (Türkei)) "Reisetagebuch - 26.05.2004"    [geschrieben von AlexSapp]

Jetzt weiß ich, warum die Sitze im Zug nach Denizli so breit waren. Die Expresszüge der türkischen Bahn haben keine 2. Klasse. Die noch etwas langsameren normalen Züge sehrwohl. So bin ich 2. Klasse von Ankara nach Kajseri gefahren, was mit 2,80 EUR sehr günstig war. Die 2. Klasse ist dabei vergleichbar mit selbiger in deutschen Fernzügen. Leider funktionierte an der Heizung in meinem Abteil alles außer der Regelung sehr gut, was die diesmal nur 55 Minuten länger als geplant dauernde Fahrt zu einer recht schweißtreibenden Angelegenheit werden ließ.

Von Kayseri aus bin ich per Minibus nach Örgüp gefahren und dann weiter mit dem Dolmus, einer in der Türkei weit verbreitete Art Sammeltaxi, nach Göreme. Innerhalb einer Stunde Aufenthalt in Kayseri konnte ich zwar nicht allzu viel sehen, doch gibt es dort scheinbar auch nicht sonderlich viel zu verpassen.



Anders ist das mit Örgüp und Göreme. Beide Orte liegen mitten im durch Tuffstein-Felsformationen bekannt gewordenen Kappadokien. Während Örgüp allerdings lediglich sehr stark vom Tourismus profitiert ist Göreme ähnlich wie Pamukkale ein eigens für den Tourismus angelegtes Örtchen. Anders als Pamukkale jedoch wirkt dieser Ort nicht nur sehr einladend und gemütlich, auch ist die touristische Attraktion drumherum tatsächlich sehr sehenswert. Die ganze Gegend ist gesäumt von Felsformationen aus Tuffstein, in die Höhlen und Kirchen gehauen wurden.



Mein Hostel für die nächsten drei Nächte, das Backpackers Cave, ist ebenfalls eine in diesen Stein geschlagene Herberge aus höhlenartigen Gängen und Zimmern. Ich wohne hier also auf ca. 3,5 Quadrat- und nicht viel mehr als 5 Kubikmetern innerhalb eines 20 Meter hohen und 10 Meter im Durchmesser großen Felskegels. Dadurch habe ich natürlich weder Dusche noch WC im Zimmer, sondern einige Meter weiter. Immerhin hat man es geschafft, jedes Zimmer mit Elektrizität auszustatten, was hier sicher auch nicht einfach war und noch sicherer keinem VDE-Standard entspricht. Aber das Licht leuchtet und die Steckdose liefert Strom, wenn man den Stecker in die richtige Position dreht.

Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Ankara (Türkei)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Warszawa
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Juni 2021
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen