PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge  - Weltreise
17.10.2004: (Kuala Lumpur (Malaysia)) "Reisetagebuch - 17.10.2004"    [geschrieben von AlexSapp]

Genau 5 Monate bin ich heute unterwegs. Langsam ist es an der Zeit Asien zu verlassen. Doch davor stehen noch Malaysia und Indonesien auf dem Programm. In der malayischen Hauptstadt bin ich heute mittag angekommen. Das Essen im Flugzeug war dabei sehr anders als ich es gewohnt bin. Nicht nur, dass es so viel war, dass ich es nur schwer bewaeltigen konnte. Es schmeckte zudem nicht besonders gut, was ich bei asiatischen Fuglinien bisher noch nicht erlebt hatte.

In KL angekommen, zeigt sich die nur 1,2 Millionen Einwohner zaehlende Stadt, wie sie sich selbst am Liebsten darstellt. Eine hochmoderne, digitalisierte, internationale Metropole. Der Flughafen, selbst erst 6 Jahre alt, liegt leider 75 Kilometer ausserhalb der Stadt, doch seit 2 Jahren gibt es den KLIA Express, der die Strecke in 30 Minuten meistert. Ich nahm den alten und guenstigeren Bus, der auch nicht mehr als 1 1/4 Stunden ueber die gut ausgebaute Schnellstrasse durch nicht enden wollende Kautschukplantagen braucht.



Ich stieg in einen Minibus um, dessen Fahrer mich nach Chinatown brachte und mir dort ein Hotel empfahl, an dem er mich absetzte. Der Aufgang zum zweiten Stock, in dem das Hostel untergebracht ist, ist etwas schaebig und den Luxus eines eigenen Bads kann ich mir in KL nicht leisten, aber dafuer, dass ich keinen Individualreisefuehrer, sondern nur einen kleinen Polyglott habe, der eher mit farbigen Bildern als mit low Budget Informationen glaenzt, wohne ich gut. Zentral in einer Nebenstrasse des Nachtmarkts von Chinatown und mit 6 EUR verhaeltnissmaessig guenstig.



Ich sah mir natuerlich noch den Nachtmarkt an und ging, wie ich es immer tue, ortstypisch Essen. Der Quarterpounder mit Kaese im Menu fuer 1,60 EUR. Ich haette auch zu KFC, Burger King oder einem wirklich guenstigen Strassenstand des Nachtmarkts gehen koennen, doch mir war gerade nach Quarterpounder, zumal es diesen in Deutschland nicht gibt. Wegen des metrischen Systems.



Das Strassenbild in KL ist sehr interessant. Da nur knapp 60% der Malaysier Malayen sind, und sich die restlichen 40% aus verschiedenen anderen ethnischen Gruppen zusammensetzen, kann man eine sehr interessante Mischung beobachten. Hauptsaechlich sieht man ausser Malayen Chinesen und sehr dunkelhaeutige Inder, da viele Hilfsarbeiter um den Beginn des 20. Jahrhunderts aus Suedindien und dem heutigen Sri Lanka angeworben wurden. Gerade hier in Kuala Lumpur mischen sich aber auch Europaeer dazwischen, die entweder hier arbeiten oder aber als Touristen hier sind.



Beim Besuch eines grossen Buchladens um die Ecke musste ich feststellen, dass der Roughguide Germany von der fuenften zur sechsten Ausgabe um die Erlaeuterungen zu meiner Heimatstadt Arnsberg gebracht wurde. In Ausgabe 5 noch als das Herz des Sauerlandes gepriesen, sogar mit Erwaehnung unserer 2 Hotels und der Jugendherberge sowie des Ruinenfestes, taucht die Stadt in Ausgabe 6 nichtmal mehr im Ortsregister auf. Wie der Lonely Planet dies handhabt, weiss ich nicht, da dieser nur eingeschweisst vorraetig war.

Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Kuala Lumpur (Malaysia)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Warszawa
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juli 2022
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen