PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge  - Weltreise
31.07.2004: (Hangzhou (China)) "Reisetagebuch - 31.07.2004"    [geschrieben von AlexSapp]

Ein Ueberlandtag. Wir fuhren gemeinsam sehr frueh los, so dass wir viel zu frueh am Bahnhof ankamen, zumal der Zug auch erst um 8.51 Uhr und nicht um 8.15 Uhr losfuhr. Wir nahmen am Bahnhof dann noch eine Art Fruehstueck zu uns und ich versorgte mich mit Verpflegung fuer eine 24 stuendige Zugfahrt, bevor wir uns verabschiedeten und ich den Zug betrat.

Bis dahin hatte ich wegen der auffaellig hohen Sitznummer 96 lediglich die arge Vermutung, dass der Sitzplatz Hardseat und nicht Softseat waere, was in dem Moment zur Gewissheit wurde. Die ca. 30 Prozent Aufschlag zahlt man gerne, wenn man bereits einmal beides ausprobiert hat. Doch gibt es nicht in allen Zuegen alle 4 Klassen und anstelle von fast 50 EUR fuer ein Bett habe ich mich eben fuer den Sitz entschieden, der lediglich 18 EUR kostete.



Von der Tatsache, dass man auf den 3er Hartsitzbaenken nur bedingt bequem sitzen und leider scheinbar nur als Chinese ueberhaupt schlafen kann einmal abgesehen, war die Fahrt in Ordnung. Als einzige Langnase im Abteil zog ich natuerlich einige Aufmerksamkeit auf mich, so dass die 10 um mich herum sitzenden Chinesen meinen Reisefuehrer sehr genau inspizierten und von meinem Reisepass und den wenigen restlichen Euromuenzen, die ich vorstellen konnte, schlicht begeistert waren.



Als ich zur Mittagszeit, wie alle anderen auch, mein Nudelgericht auspackte, Heisswasser dazu gab und es schluerfend verzehrte, fuelte ich mich fast assimiliert, doch blieb die Verstaendigung ein Problem, weshalb ich mich den Grossteil der Zeit mit meinem Reisefuehrer beschaeftigte, so dass ich schon einen genauen Plan meines Aufenthalts in Xi an habe.



Direkt morgen frueh werde ich an der sog. Osttour teilnehmen, um die Terrakottaarmee und das Grab des ersten gesamtchinesischen Kaisers zu sehen. Erst Abends werde ich mein Gepaeck vom Bahnhof holen, ein Zugticket nach Yichang kaufen und eine Unterkunft suchen. Je nach Zugabfahrtszeit werde ich dann hoffentlich Montag noch einen halben bis ganzen Tag in Xi an haben, um die Stadtmauer, das Moslemviertel und die Wildganspagode sehen zu koennen.


Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Hangzhou (China)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Stettin
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juli 2022
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen