PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
22.07.2004: (Windhoek (Namibia)) "Fieldwork in Namibia"    [geschrieben von kirsten]

Montag früh haben wir (Jossi, Heleon und ich) im Ministerium die Campingausrüctung eingeladen und los gings auf einen interessanten fieltrip mit ner Menge Spaß, aber auch etwas unorganisiert, obwohl die beiden Jungs vom Ministry eigentlich recht organisiert sind... Auf halben Wege fiel Jossi ein das GPS vergessen zu haben... Heleon meinte aber wir bekommen bestimmt eins in Okahandja von einem der regionalen Ministry-extension-offices geliehen. Wir haben dann alles abgeklappert, jedesmal war die reaktion auf unsere Nachfrage ein verständnisloses "WAS?". Also negativ. Aber bei der staatl.-privatisierten Road Authority waren wir erfolgreich, und konnten eines bis Ende der Woche leihen... zumindest glaubten wir das noch am Montag.



Von da ging es nach Ovitoto, während Apartheidszeiten ein Reservat der Herero, jetzt Kommunalgebiet. Im "Hauptdorf" fand gerade ein Treffen aller traditional authorities statt. Somit wurden wir offiziell vorgestellt, damit alle wissen was wir machen wollen. Zum Glück ist Jossi Herero und konnte somit für Heleon und mich übersetzen.



nachmittags sind wir dann ein wenig durch die Gegend gefahren um uns damit vertraut zu machen. Alles ganz schön trocken zur Zeit! Wir sind durch einige Dörfer gefahren, aber besonders viele Einwohner hat das Gebiet nicht, aber eben auch nicht das landwirtschaftliche Potential für mehr.



Dann haben wir Zelte aufgebaut und Feuer gemacht. ganz nach namibischer Tradition haben wir auf dem Feuer Potjieskos gekocht. Dazu hat man einen gußeisernen Topf der aufs Feuer oder die Glut kommt und lässt alle Zutaten (Fleisch, Tomaten, Zwiebeln, Kartoffeln, Knoblauch, Gewürze) lange vor sich hin köcheln. War super lecker! Leider wirds ja schon früh dunkel und kalt, so das ich äusserst dankbar um das warme Lagerfeuer war. Beeindruckend war der Sternenhimmel, denn ausser unserem Feuer gabs keine weitere Lichtquelle. Nachts war es etwa 0 Grad, und ich war froh zu meinem Schlafsack noch ne Decke mitgenommen zu haben, dann ging es einigermaßen.



Zum Frühstück (Miliepap, also Ugali, mit Milch, Zucker, Butter) kam dann der Mann von der Road Authority um mitzuteilen, dass er doch wieder das GPS braucht und zwar heute um 12 in Okahandja. Somit haben wir es nur geschafft vier Löcher buddeln zu lassen (dafür haben wir vier Jungs aus dem Dorf

eingestellt) und den Boden zu bestimmen. Habe lustiges Bodenraten gemacht ;-), bin ja da nicht so Spezialist... Mittags ging dann nach Okahandja zurück, wo einer vom Ministerium aus Windhoek ein GPS hinbrachte. Mit dem bin ich dann auch zurück nach Windhoek gefahren, da ich Mittwoch morgen ein meeting hatte und es sich dann nicht mehr lohnte erneut ins field zurückzufahren, da die Jungs mich dann wieder hätten nach Okahandja bringen müssen.



Der Kollege aus dem Ministerium musste an allen möglichen Farmbetrieben Mistproben mitnehmen fürs Labor, so dass ich noch einen zweiten (stinkigen) Ausflug mitbekam.



Insgesamt war es aber eine schöne Erfahrung auch wenn eben inhaltlich nicht mein Ding. Ich habe mich dann aber immerhin an Prof. Finke und die Böden erinnert, A-Horizonte, B-Horizont etc... habe ich wohl doch im ersten Semester mal gelernt. Bzw. wurde in der Vorlesung gelehrt, die Montagsmorgens um 8 Uhr stattfand... (kein weiterer Kommentar :-)


Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Windhoek (Namibia)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Dortmund
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Dezember 2019
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen