PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
30.04.2005: (Mbeya (Tanzania)) "Reisetagebuch - 30.04.2005"    [geschrieben von AlexSapp]

Aus irgend einem Grund kam der Beamte der Grenkontrolle fuer Zambia um 2.45 Uhr morgens durch die Abteile und weckte jeden auf, der bis nach Tanzania reisen wuerde. Unverstaendlich war es dehalb, weil wir den Grenzort Nakonde auf zambischer Seite erst um 9 Uhr morgens erreichten, man also gut auch nach Sonnenaufgang die Ausreise in die Paesse hatte stempeln koennen.

Ich schlief danach nochmal ein, obwohl ich vermutete, viel frueher als erwartet in Mbeya anzukommen. Doch die letzten 250 der 1020 Kilometer von Kapiri Mposhi nach Mbeya zogen sich mit vielen Stopps und generell deutlich verlangsamter Fahrt, da wir den gebirgigen Teil Zambias erreicht hatten, tatsaechlich noch bis nach 13 Uhr hin. Plus eine Stunde Zeitverschiebung machte 14 Uhr, als ich in Mbeya ankam.



Die Niederlaender im Hostel in Lusaka hatten mir gesagt, dass es einen jungen Mann in Mbeya gibt, der sehr freundlich ist und zu fairen Preisen Touren in die Umgebung anbietet und durch seine Kenntnisse des Ortes auch in allen anderen Fragen ein kompetenter Ansprechpartner sei. Sein Name ist Peter und als ich aus dem Zug ausstieg, war Peter gleich zur Stelle, um mir ein Taxi in den Ort zu organisieren. Da ich kein Geld hatte, die letzten Kwacha hatte ich fuer ein Wasser ausgegeben und die Geldwechsler im Zug wollten meine Euros zu keinem akzeptablen Kurs tauschen, bestand ich darauf, zu Fuss zu gehen.



Peter begleitete mich mich dabei die ganzen 6 Kilometer bis ins Zentrum und erzaehlte mir dabei einige Geschichten zu dem Ort und seinen Bewohnern. Zudem lehrte er mich die ersten Worte Swahili, die man in Tanzania braucht. Obwohl ich anfangs seine Hilfe nicht wollte, war ich spaeter froh, dass er sich nicht so leicht abschuetteln liess.



Das vom Lonely Planet empfohlene Hotel kostet wirklich nur 5.000 Shilling, also 4 USD pro Nacht, doch fuehrte Peter mich in ein Gasthaus, in dem ich nur halb soviel zahle. Besonders hygienisch ist es nicht, die Laken sind etwas loechrig und erstmals seit langem muss ich mich wieder mit einem Hock-Klo zufrieden geben, doch die Leute sind freundlich und der Preis wirklich gut.



Zudem wusste Peter, wo ich eine Bank finde, die einen internationalen Geldautomaten hat und auch das Internetcafe mit der schnellsten Anbindung und dem guenstigsten Preis ist ihm bekannt. Auch dies ist mit weniger als 50 US Cent pro Stunde wesentlich guenstiger als in den anderen Laendern des suedlichen Afrikas, die ich kennengelernt habe. Er fuehrte mich auch noch in ein preiswertes aber gutes Restaurant mit reichhaltiger Speisekarte, wo er dann erstmals ueber die Touren sprach, die er anbietet.



Nicht nur weil er mir heute eine grosse Hilfe war, sondern vor Allem wegen der Empfehlung der Tour zum Kratersee durch die Hollaender, verabredete ich mich fuer morgen frueh, sehr frueh, mit ihm zu dieser Tour, die er mit seiner Tourcompany Peter and Friends durchfuehrt. Die Freunde sind die Tourristen, ansonsten arbeitet Peter allein und nutzt fuer seine Touren oeffentliche Verkehrsmittel. Er ist nicht nur sehr geschaeftstuechtig, auch ist er ein sympathischer Zeitgenosse, der zwar viel weiss, doch nicht die ganze Zeit schwaetzt, was ich auch sehr schaetze.



Die morgige Tour kostet mich nun ca. 12 EUR, doch wenn ich ihn richtig verstanden habe, ist das Fruehstueck, ein Mittagessen sowie eine Flasche Wasser und der Transport inbegriffen. Mal sehen. Ich werde nun erstmal schlafen, da ich morgen um 6.20 Uhr fertig sein muss um in den Bus einzusteigen.



Von der Stadt habe ich nicht mehr viel gesehen, da ich nach einem Imbiss mit Peter noch in einem Internetcafe war und im Dunkel der Nacht nur noch zurueck ins Guesthouse gegangen bin.

Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Mbeya (Tanzania)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Barcelona
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Dezember 2021
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen