PlanerWelt.de  - Portal für Raumplaner
  Home |   Auslandsberichte |   Jobs & Praktika |   Weltreise | 

 

Anzeige
Beiträge
11.08.2004: (Lhasa (Tibet)) "Reisetagebuch - 11.08.2004"    [geschrieben von AlexSapp]

Nachdem ich ja nach Lhasa geflogen bin, konnte ich heute auf der Fahrt nach Shigatse die Pracht der tibetischen Natur bewundern. 12 Minuten vor der geplanten Abfahrtszeit ging es los. Ich hatte gelesen, dass ein Jeep ca. 5 und ein Bus ca. 7 Stunden fuer die Strecke benoetigt. Allerdingswar damit die Strecke ueber den durchgehend asphaltierten Friendship Highway gemeint. Dieser scheint derzeit unpassierbar, da alle Autos die zweite Route waehlten. Zu dieser Jahreszeit sind Strassensperrungen wegen Ueberflutung oder Unterspuelung recht haeufig.Die landschaftlich schoenere aber auch laengere und unbequemere Suedroute dauerte heute volle 11 Stunden, wobei es nur die erste und dann wieder die letzten beiden Stunden ueber geteerte Strassen ging, die jedoch auch nicht schlaglochfrei waren. Dazwischen fuhren wir durch ein langes Tal, wobei sich suedlich von uns ein schneebedecktes Bergmassiv auftuermte.

Nur 2 Stunden spaeter waren wir inmitten dieser verschneiten Landschaft, um den 4800 Meter hohen Kampa La Pass zu ueberqueren. Den Pass selbst konnte man kaum verpassen, da fast alle Businsassen hunderte kleiner farbiger Gebetszettelchen aus dem Fenster warfen und dabei unverstaendliche Verse riefen. Leider war zu dieser Zeit das Wetter sehr bedeckt und man konnte von oben nicht besonders weit sehen. Ausserdem machten wir anders als viele Pilgerbusse, keine Pause am Pass, um Gebetsfahnen aufzuhaengen und Fotos zu machen.



Die letzten 3 Stunden fuhren wir parallel zum Tsangpo in der Nachmittagssonne, die sich im breiten Fluss spiegelte. Links und rechts davon erstrecken sich 2 Bergketten, die bei diesem Licht beeindruckend schoen aussahen. Gluecklicher Weise machten wir an dieser Strecke eine Pause, um noch ein paar Sachen auf dem Dach des Busses unterzubringen, die dringend nach Shigatse mussten.



Da wir nun erst um 18.30 Uhr ankamen, war es schon zu spaet, um beim PSB die Reiseerlaubnis fuer die Fahrt nach Kathmandu zu erstehen und leider auch, um bei der Bank noch US Dollar zu bekommen, die ich am Grenzuebergang brauche, da das nepalische Visum nur in Dollar bezahlt werden kann. Ohne Erlaubnis zu reisen, soll jedoch moeglich sein und Geld kann man zur Not noch schwarz an der Grenze tauschen, wenn auch zu einem etwas schlechteren Kurs.



Die naechsten 2 1/2 Stunden verbrachte ich damit, eine Unterkunft zu finden. Die 8 vergeblichen Versuche scheiterten, weil viele Unterkuenfte keine Auslaender aufnehmen duerfen, weil die preiswerten Hotels komplett ausgebucht waren und die teureren ueber entweder keine oder belegte Dormitories verfuegten. Ich fand zu guter Letzt ein Bett im Post Hotel, einem eigentlich sehr teuren Hotel, in dem ich einfach nach einem Dorm fragte. Nachdem ich dies 2 mal wiederholt hatte, kam ein anderer Mitarbeiter hinzu, der mir erklaerte, dass es so etwas fuer 40 Yuan gaebe.



Ich liege jetzt in einem Schlafsaal mit 17 Betten, von denen allerdings nur das meine belegt ist, da in diesem Hotel sonst wohl wenige Leute auf die Idee kommen nach einer solchen Unterkunft zu fragen. Praktisch ist, dass gleich gegenueber das Shigatse Hotel liegt, von dem die meisten Busse abfahren, so dass ich es morgen frueh dort versuchen werde. Zur Not kann ich erstmal mit einem oeffentlichen Bus die Teilstrecke bis Lahtse in Angriff nehmen.


Pinnwand

keine Kommentare vorhanden

  alle Beiträge aus Lhasa (Tibet)  |   alle Beiträge  | Druckversion Druckversion
Login:
Username / Login:
Passwort:
aus der Galerie
Barcelona
Kalender
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
November 2019
 Jahresübersicht alle Termine 
Partner

Urban Change Lab Fairtrade

Urban Change Lab für Planer
Das Urban Change Lab - eine neue Form von Fairtrade - Fairtrade 2.0 für eine Veränderung der Welt.
www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com www.urbanchangelab.com Hier gehts zu Fairtrade 2.0

© 2002-2014 PlanerWelt.de | Kontakt: webmaster@planerwelt.de | Nutzungsbedingungen